+++ Die ASV Kleinottweiler geht als Tabellenfünfter in die Winterpause +++

 

Mit einem 7:0 gegen Borussia Spiesen verabschiedete sich die ASV am Samstag in die Bezirksliga-Winterpause. Nach einer Serie von Siegen und einem hart erkämpften Unentschieden gegen die SG Bexbach hat das Team um Spielertrainer Jan Berger 32 Punkte auf dem Pluskonto und belegt über den Winter ein Tabellenplatz 5. Spieler, Fans und Vorstand sind mit dem Jahresziel sehr zufrieden, zumal es ja gegen Beginn der Saison etwas hakte und nach dem furiosen 5:0-Kerwesieg gegen den SV Bexbach einige Rückschläge gab. Das im Durchschnitt jüngste Team der Bezirksliga Ost hat im Laufe der Monate unter Jan Berger einiges an Selbstbewusstsein und Spielstärke zugelegt. Freuen wir uns alle auf eine spannende Rückrunde mit einem noch verstärkten Kader ab Ende Februar

 

Festakt 100 + 2 Jahre ASV am 24. Juli 2022

FC 08 Homburg und FSV Jägersburg in

Kleinottweiler zu Gast

 

Im Rahmen der Stadtmeisterschaften und des Jubiläums 100+2 Jahre Kleinottweiler fand am Freitag ein Testspiel des FC 08 Homburg (Regionaliga Südwest) gegen den FSV Jägersburg (Oberliga). Knapp 400 Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten eine unterhaltsame Partie mit vier Toren. Der FCH besiegte den FSV mit 3:1, nachdem die Jägersburger in Führung gegangen waren. Die ASV Kleinottweiler freut sich über den Besuch der beiden Teams und wünscht viel Erfolg in der Saison. Der Vorstand bedankt sich bei den fleißigen Helferinnen und Helfern aus dem Verein, die für einen geordneten Ablauf und für Speis und Trank sorgten. 

 

 

 

I

+++ Neuer Vorstand der ASV +++

Die ASV Kleinottweiler hat einen neuen Vorstand gewählt. In einer sehr gut besuchten Mitgliederversammlung gab der Vorstand einen Rückblick auf die vergangenen drei Jahre seit der letzten Wahl. Vor allem durch die Corona-Lockdowns gab es längere Zeit keinen Spielbetrieb und keinen Sportheim-Betrieb, was auch zeitige Neuwahlen verzögerte. Diese Phasen nutze aber der Verein für den Aufbau einer neuen, jungen Mannschaft und das Zusammenstellen eines neuen Führungsteams. Als Nachfolger des im August 2021 zurückgetretenen  1. Vorsitzenden Horst Hilpert wurde der bisherige 2. Vorsitzende Daniel Heintz einstimmig gewählt. Neuer 2. Vorsitzender ist Marc Finger, 3. Vorsitzender ist Roland Klose. Michael Wallich wird weiter als Spielausschussvorsitzender fungieren, für Frank Kretz als Schriftführer ist nun Andreas Müller im Amt, Pascal Pirrung ist Nachfolger der ausgeschiedenen Schatzmeisters Manfred Westerbeck. Neuer Jugendleiter als Nachfolger des zurückgetretenen Harald Ringhof ist Sebastian Wnuk, der zuvor 3. Vorsitzender war. Die Wahlen erfolgten harmonisch und einstimmig, zeitweise unter Leitung des Bexbacher Bürgermeister Christian Prech, ehemals aktiver Spieler der ASV und Mitglied

Daniel Heintz und Michael Wallich blickten auf bewegte Jahren mit sportlichen Tiefen und Höhen zurück. Vor allem durch Corona sei ein fast unvermeidbarer Abstieg aus der Landesliga 2020 durch eine Verbandsabstimmung besiegelt worden. Leider sei auch ein Höhenflug in der Bezirksliga unter dem neuen Trainer Patrick Severin und einer deutlich jüngeren und motivierten Mannschaft durch eine Lockdown gestoppt worden, so dass man wieder von vorne anfangen musste und nun einen soliden Platz im Mittelfeld anstrebt. Die Förderung der Fußball-Jugend im Ort und in der Umgebung und damit die Sicherung künftiger aktiver Spieler, der Sportheim-Betrieb und die Sanierung des Rasenplatzes sowie der Flutlichtanlage sind die Hauptaufgaben des neuen Vorstandes. Die Kassenlage ist, so der Kassenbericht, nicht gerade üppig (Konto im Plus, aber laufende Ausgaben auch in den Lockdowns) , aber vor allem durch Einnahmen aus Veranstaltungen, durch Mitgliedsbeiträge und durch Sponsoring werde man die Herausforderungen der Zukunft stemmen können, ist sich der neue Vorsitzende Daniel Heintz sicher. Dieser bedankte sich bei seinen alten und neuen Vorstandkollegen, bei den Mitglieder und den Mannschaften und Trainer für deren ungebrochenes Engagement „auch in den schweren Zeiten der Pandemie“. 

Gemischte Bilanz zu Saisonbeginn

Nach intensiver Vorbereitung war die Vorfreude auf das erste Punktspiel gegen den FV Bisingen zur Kerb in Kleinottweiler groß. Die zweite scher Saisonbeginn - Niederlage im Kerwespiel - 8:1 Pokalsieg gegen Calcio NeunkirchenMannschaft schaffte ein 2:2, die erste Mannschaft verlor nach sehr schnellen 1:0-Führung doch noch mit 1:2. Ein paar Tage später gab es ein Trostpflaster mit einem 8:1 Sieg in der ersten Runde des Saarlandpokals gegen Calcio Neunkirchen. 

Remis-Testspiele gegen Tus Wiebelskirchen - Marc Finger schwer verletzt

Die ASV Kleinottweiler hatte am Sonntag wieder zwei Testspiele auf dem Programm. Bei sehr nassen Verhältnissen spielen sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft 1:1 gegen ihre Gäste vom TuS Wiebelskirchen. Die zweite Mannschaft zeigte nach langer Pause eine zufriedenstellende Leistung, allerdings wurde das Spiel von einer schweren Knie-Verletzung des Kleinottweiler Spielers Marc Finger überschattet. Er musste in Krankenhaus gebracht werden. Gute Besserung, Marc!

Die erste Mannschaft musste auf einige Stammspieler verzichten, zeigte sich aber dennoch gut aufgestellt und zeigte gegen den Landesligisten aus Wiebelskirchen eine überzeugende Leistung, vor allem was den Kampfwillen und die Zweikampfreudigkeit anging. Nach langem 0:1-Rückstand besorgte Francisco Schindler den verdienten Ausgleich per Elfmeter.

Am Freitag, 9. Juli, geht die Reihe der Testspiele gegen die Teams des TuS Höchen in Kleinottweiler weiter.

Dh/Fotos: Daniel Heintz

Die Saisonvorbereitung bei der ASV läuft auf Hochtouren. In den ersten Vorbereitungspielen gab es ein 6:0 beim SV Beeden, ein 2:1 gegen SV Schwarzenach 2 sowie eine 0:1 Niederlage beim SV Bexbach. Unsere Fotos zeigen Szenen vom Spiel gegen Schwarzenbach 2.

Fotos: Daniel Heintz

ASV auf Platz 4 der

Bezirksliga Homburg

 

Nach dem abrupten Ende der Landesliga-Saison durch Corona und dem vom Verbandstag beschlossenen Abstieg der ASV Kleinottweiler als Tabellenletzter der Landesliga in die  Bezirksliga Homburg läuft es dort nach einen verkorksten Start nun gut. Die ersten beiden Spiele unter dem neuen Trainergespann Patrik Severin und Jürgen Brandstätter wurde in Kirkel und Biesingen verloren, dann folgten vier Siege am Stück gegen Altstadt, Reinheim (Heim),  Rentrisch (auswärts) und am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den SV Rohrbach 2. Damit ist Kleinottweiler auf Platz 4 der Bezirksliga. Im Pokal flog das Team leider gegen den Landesligigsten Bebelsheim-Wittersheim raus. Auffällig ist die hohe Torquote der ASV. Weiter so Jungs!! dh/Fotos: Heintz

Trauer um Georg Teucke 

Am Donnerstag, 9. Mai, ist Georg Teucke, eines der ältesten und treuesten Vereinsmitglieder der ASV Kleinottweiler, plötzlich verstorben. Auf dem Rückweg von seinem traditionellen Donnerstags-Besuch in seinem geliebten Sportheim erlitt er einen Herzstillstand und konnte trotz aller Bemühungen von Ersthelfern und Notarzt nicht mehr gerettet werden.
Georg Teucke war sechs Jahrzehnte Mitglied des Vereins als Spieler, Helfer und über vier Jahrzehnte als Platzkassierer.

Wir sind alle sehr traurig...
Mach's gut Schorsch!

Und wieder ein Auswärtspunkt für die ASV

Die ASV Kleinottweiler hat sich in der Rückrunde wieder gefangen, was auch das 1:1 am Sonntag beim SV Kirrberg zeigte. Obwohl die ASV in der ersten Halbzeit mehr Chancen hatte und etwas aggressiver als die Gastgeber, reichte es nur für ein 0:0 in der Halbzeitpause. Leider war direkt nach Wiederanpfiff der Biss etwas weg, was dann auch gleich mit dem Führungstreffer der Kirrberger belohnt wurde. Kleinottweiler ließ sich nicht entmutigen und baute wieder Druck auf. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft (Michael Holzer sprang für Torhüter Dragan Dragan Zilic  ein, Jens Anton und Andy Klassen halfen spontan aus) wurde bei einem „Mehrfach-Chancen“-Angriff durch ein Tor von Serkan Güngörmüs belohnt. Ein Dank gilt allen Spielern, die bei einer schwierigen Ausgangslage, eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten, von den engagierten Neuzugängen über die nicht verletzten Stammspieler bis zu den „Helfern“. Leider erhielt Hakim Demir noch eine Rote Karte, womit die Kaderstärke fürs kommende Heimspiel gegen Wiebelskirchen wieder geschrumpft sein dürfte. Die zweite Mannschaft unterlag in Kirrberg mit 3:2. (dh/Foto: Daniel Heintz)

 

ASV holt Auswärtspunkt

in der Landesliga Ost

Die ASV Kleinottweiler hat am Sonntag bei der SG Blickweiler-Breitfurt einen Punkt geholt. Dabei mache das Team von Goran Jurisic, das sich in den vergangenen mit Neuzugängen verstärkt hat, aber auch eine große Anzahl Dauerverletze zu beklagen hat, ein sehr engagiertes Spiel. 0:2 lag man schon zurück, als der Anschlusstreffer durch Altay fiel. Eine Minute später gab es dann Foul-Strafstoße für die Gastgeber. Janik Hebel schaffte das verdiente 2:2 für eine nicht aufgebende Kleinottweiler Mannschaft. Die bekam das am Schluss nach einem Foul noch einen Straßstoß, den Tobias Wagner zum 3:3 Endstand verwandelte.

Endlich Siege für

1. und 2 Mannschaft

Erfolgreicher Sonntag für die ASV Kleinottweiler. Die erste Mannschaft (unser Foto in Weiß vor dem Tor des Gegners) gewann am Sonntag, 14. April, in der Landesliga Ost gegen den Tabellenletzen Beeden in einem spannenden Kellerduell mit 1:0 durch ein Tor von Tobias Wagner in der ersten Halbzeit. Die ASV tag sich schwer, die Führung weiter auzubauen, zudem noch Torschütze Tobias Wagner wegen Meckerns die gelb-rote Karte gezeigt bekam. Die ASV, wieder einmal ersatzgeschwächt, schaffte damit den dritten Sieg in dieser Saison. Die 2. Mannschaft der ASV (unser Foto zeigt Kai Portugall in Aktion) schaffte gegen Beeden ein klares 5:1. Eine gute Mannschaftsleistung und eine effektive Offensive machten den hohen Sieg möglich und entschädigten für die Niederlagen der vergangenen Wochen. (dh/Fotos: Daniel Heintz)

 

Aktuelles

Erneut Niederlage

in der Landesliga:

Auch gegen Genclerbirligi Homburg reichte es im Heimspiel am Sonntag, 31. März, für die ASV Kleinottweiler in der Landesliga Ost nicht einem Punkt. Zwar ging das Team von Trainer Goran Jurisic in der ersten Hälfte durch Max Suchy (hinten im Bild) in Führung, doch noch in der ersten Halbzeit fiel der Ausgleich durch die Gäste. Nach der Halbzeit spielten die Gäste etwas konzentrierter, aber die ersatzgeschwächten Kleinottweilerer (verletzt unter anderem Manuel Suchy, Tobias Scherer, Tobias Eisel, Janik Hebel) gaben dennoch Gas und verpassten ein paar hochkarätige Chancen. Wie schon so oft kassierte die Mannschaft doch noch ein Gegentor, so das am Schluss wieder hieß: null Punkte. dh/Foto: Heintz

 

Neues von der ASV:

Knappe Niederlage gegen

FC Viktoria 09 St. Ingbert

Wieder Pech für die ASV in der Landesliga: Im Heimspiel gegen die Viktoria aus St. Ingbert zeigte die Mannschaft von Trainer Goran Jurisic ähnlich wie vor einer Woche gegen die SVGG Hangard angesichts Personalknappheit und widrigen Witterungsbedingungen eine gute Leistung, verlor aber dennoch knapp durch einen sehr umstrittenen Foulelfmeter für die Gäste in der zweiten Hälfte mit 0:1. Rafael Fuß, gegen den der Elfmeter verhängt wurde, erhielt später auch noch die gelb-rote Karte. Auch in Unterzahl schlug sich Kleinottweiler wacker und erspielte sich noch ein paar Chancen. Pech auch für die ASV die verletzungsbedingten Ausfälle von Janik Hebel und Tobias Scherer. Gute Besserung Jungs!! (dh/Fotos: Daniel Heintz)

 

Neues von der ASV - Knappe Niederlage im ersten Pflichtspiel 2019

Die ASV Kleinottweiler musste mit einer bitteren 1:0-Niedelage vom Tabellenzweiten SVGG Hangard zurückkehren. Bitter vor allem deshalb, weil das Team von Goran Jurisic nach eher frustrierenden Testspielen in den vergangenen Wochen eine gute Leistung zeigte und ein 0:0 (dem Halbzeitstand) auch am Ende durchaus verdient hätte. Jeder Spieler setzte sich im Sturmwetter sehr gut ein, cleverer waren aber am Schluss ...die Hangarder.

Jetzt hofft die ASV auf einen Heimsieg am kommenden Sonntag in Kleinottweiler gegen die Viktoria St. Ingbert.
Unser Foto zeigt Tobias Wagner in Aktion.

Foto: Daniel Heintz

Hallen-Stadtmeisterschaft 2019:

Aus vor dem  Halbfinale!

Ein Sieg gegen den SV Bexbach und Niederlagen gegen den SV Niederbexbach und den FV Oberbexbach reichten dem Titelverteidiger ASV Kleinottweiler (ohne Stammtorwart) nicht zum Erreichen der Endrunde im Sportzentrum Erbach. Stadtmeister 2019 in der Halle ist der SV Niederbexbach, der sich gegen den SV Höchen im Finale durchsetzte.Unsere Fotos zeigen Szenen aus den Partien gegen SV Bexbach und SV Niederbexbach. (Fotos: Daniel Heintz)

 Wir gratulieren dem SVN!!

Unser Verein

 

AH SG Kleinottweiler-

Kirkel-Limbach Hallenstadtmeister 2019

Mit einem 5:1 im Finale der Bexbacher Hallenfußballmeisterschaft der AH-Teams im Sportzentrum Erbach holte die AH-Spielgemeinschaft Kleinottweiler-Kirkel-Limbach den Titel.

Glückwunsch an das Team!!!!

 

Der Vorstand

 

1. Vorsitzender: Daniel Heintz

2. Vorsitzender: Marc Finger

3. Vorsitzender: Roland Klose

Spielausschussvorsitzender:

Michael Wallich

Jugendleiter:

Sebastian Wnuk

Schriftführer: Andreas Müller

Kassierer: Pascal Pirrung

 

 

 

 

 

Jan Berger neuer Trainer der ASV Kleinottweiler

Die ASV Kleinottweiler geht mit einem neuen Trainer in die neue Saison der Bezirksliga Homburg. Mit Jan Berger, 37, hat der Vorstand einen in der Region bekannten und beliebten Spieler und Trainer gewinnen können. Unterstützt wird Berger in der Coaching-Arbeit von Roland Klose. Jan Berger, der unter anderem als Trainer und Spieler beim FSV Jägersburg, dem SV Schwarzenbach und dem SV Kirrberg unter Vertrag war, hat bereits Oberliga-  und Saarlandligaerfahrung gesammelt. „Ich freue mich auf die Arbeit mit einer sehr jungen, motivierten Mannschaft in einem guten Umfeld“, so Jan Berger, dessen Trainingsarbeit am vergangenen Sonntag begann. ASV-Vorsitzender Daniel Heintz: „Wir haben mit Jan Berger einen Trainer, der vor allem junge Spieler gut motivieren und ausbilden kann. Dieses junge Team hat sich in der vergangenen Saison gut geschlagen, auch wenn vor allem große Probleme im Kader durch Verletzungen gab. Die Kameradschaft und die Motivation sind gut, das hat auch Jan Berger anerkannt und er will darauf aufbauen“. Die nächsten Wochen wird auf dem Sportplatz an der Dicken Eiche intensiv trainiert, erste Nagelprobe werden die Bexbacher Stadtmeisterschaften der Aktiven sein, die die ASV vom 20. Bis 25. Juli ausrichtet. 

Veranstaltungen

Stadtmeisterschaft 2022 - 100+2 Jahre: Die ASV feierte fast eine Woche mit vielen Highlights

 

Die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften und ein Festempfang zum 100+2-jährigen Jubiläum war ein gelungener erster Höhepunkt für die ASV Kleinottweiler in diesem Jahr. Leider unterlag unsere erste Mannschaft im Finale dem SV Bexbach knapp mit 1:2, aber schon dabei zu sein auf eigenem Platz war eine tolle Sache. Der Festakt am Sonntag war trotz großer Hitze gut besucht. Ehrungen gab es für Norbert Riehm und Michael Wallich. Bürgermeister Christian Prech und Vorsitzender Daniel Heintz machten Rückblicke auf „alte“ ASV-Zeiten, ehemalige Spiele wie Peter Knobloch, Walter Honecker, Roland Gierend oder Klaus Pirrung erzählten aus vergangenen Zeiten. Zur Stärkung und zum Genuss gab es einen Weinstand, Gegrilltes und gegen Abend ein großes kaltes Büffet im Sportheim. Zu sehen waren dort auch historische Filmaufnahmen von Spielen der ASV aus den Glanzzeiten mit dem Aufstieg in die höchste saarländische Amateurliga.

Erfolgreiche Bohnekerb 2021

Förderverein hat  einen neuen Vorstand

Der Vorstand des Fördervereines der ASV Kleinottweiler wurde neu gewählt. Dabei hat sich der  Vorstand komplett verändert.
Neuer 1. Vorsitzender des Vereines ist Philipp Sommer. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Julian Käufling gewählt. Kai-Uwe Portugall ist fortan Kassierer.

Kassenprüfer sind Gerhard Kohns und Hans Jürgen Sattler.

Der Förderverein unterstützt unter anderem die Jugendarbeit im Verein. Aber er ist auch Veranstalter der traditionellen und beliebten Bohnekerb in Kleinottweiler.

Man darf dem neu gewählten Vorstand eine gute und erfolgreiche Zeit wünschen.

Zusammen kann man mit neuen Ideen für Kleinottweiler und die ASV was bewegen.

 

 

 

+++Tolle Stimmung beim
22. Kleinottweiler Weihnachtsmarkt +++

Zwischen zwei totalen Regentagen lag der Kleinottweiler Weihnachtsmarkt glücklicherweise an einem "zwischendurch mal kein Regen"-Tag, so dass zum Beispiel der Nikolaus draußen die Kinder bescheren konnte, obwohl schon im Sportheim alles gerichtet war. Viele Menschen kamen im Laufe des Samstages zum vom Ortsrat und Vereinen aus dem Dorf gestalteten Budendorf am Sport- und Kulturheim. Ein schöner Weihnachtsbaum, das nostalgische Kinderkarusell und die geschmückten Buden boten ein passendes Ambietente. Ein ökumenischer Gottesdienst leitete den Weihnachtsmarkt ein. An den Ständen der ASV-Jugendabteilung, der AH, der "Buntstifte", der Straußbuwe- und mäde, des "Läche" und der B-Jugend gab es viele heiße Getränke und deftige und süße Snacks. (dh/Fotos: Daniel Heintz)

Druckversion | Sitemap
© ASV Kleinottweiler e.V.